Büro für Angewandte HydrologieBüro für Angewandte Hydrologie

 

 

Schönbacher Wasser

 

Hydrologisches Gutachten zur Ermittlung von HQ(T)-Werten für das Schönbacher Wasser

  • Auftraggeber: IBE - Ingenieurgesellschaft mbH Edelmann Löbau
  • Bearbeiter: BAH-Berlin
Projekt_150x100

 

Die Gemeinde Dürrhennersdorf strebt eine Verbesserung der Hochwassersicherheit in ihrer Ortlslage an und hat zu diesem Zweck das IB Edelmann mit Untersuchungen zum Bau einer Retentionsanlage am Schönbacher Wasser beauftragt.

Als Planungsgrundlage wurden durch das Büro für Angewandte Hydrologie 

  • Hochwasserbemessungswerte an vorgegebenen Querschnitten im Gewässersystem, u.a. für ein geplantes Speicherbecken und an einem bekannten Hochwasserschwerpunkt ermittelt,
  • ein Drosselwert des Speicherbeckens auf der Basis eines schadensfrei abgelaufenen Hochwassers aus dem Frühjahr 2005 er vorgeschlagen und
  • die Hochwasserjährlichkeiten vor und nach Errichtung des Speicherbeckens bei vorgegebenem Retentionsvolumen verglichen

Für die Untersuchungen wird davon ausgegangen, dass die Retentionsanlage als Grünes Becken betrieben wird, d.h. sich nicht im Dauerstau befindet und demzufolge zu Beginn eines Hochwasserereignisses die volle Speicherkapazität für die Hochwasserretention zur Verfügung steht.

Für die Untersuchungen wurde ein Niederschlags-Abfluss-Modell unter Nutzung des hydrologischen Modellierungssystems ArcEGMO aufgebaut.

Die Ermittlung der Hochwasserbemessungswerte erfolgt unter Nutzung von KOSTRA-Niederschlägen[1], die für verschiedene Wiederkehrintervalle und Dauerstufen dem Modell als Eingangsgrößen angeboten werden. Im Rahmen von Einzelereignissimulationen wurden für jede Dauerstufe (5 Minuten bis 3 Tage) aus den KOSTRA-Werten abgeleitete, zeitlich hoch aufgelöste Niederschlagsreihen dem Modell als Eingangsgrößen angeboten und daraus die resultierenden Abflüsse berechnet. Der maximale Scheitelwert, der sich bei Betrachtung aller Dauerstufen ergibt, ist der gesuchte Bemessungsabfluss für das jeweilige Wiederkehrintervall.

Weitere Informationen zur Vorgehensweise zur Ermittlung von Bemessungswerten sind unter http://www.bah-berlin.de/html/hw-konzepte.html  zu finden.

Das auf der Grundlage der ermittelten Hochwassergrößen bemessene Becken befindet sich seit 2006 in der Vorplanung. Weitere Informationen sind unter IBE - Ingenieurgesellschaft mbH Edelmann Löbau zu finden.

[1] Starkniederschlagshöhen für Deutschland – KOSTRA: Selbstverlag des Deutschen Wetterdienstes, Offenbach 1997, ISBN 3-88148-325-X

 

 

Kontakt   Sitemap   Impressum   Copyright © 2008 BAH   Stand: Freitag, 12. April 2013